05.03
Gesundheit im Unternehmen

Führungsaufgabe Burn-out-Prävention - Überlastung erkennen, wertschätzend kommunizieren und vermeiden

Bemerkung: 

Gefördert durch die AOK-Hessen

Zielgruppe: 

Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter/-innen vor Burn-out und Überforderung schützen wollen

Ziele: 

In diesem Workshop geht es darum, Burn-Out als Folge von übermäßigem, chronischen Stress und Überforderung der Mitarbeiter/-innen rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden. So können Ausfallzeiten verhindert und die Leistungsfähigkeit des Teams optimiert werden.
Burn-out ist ein stetig wachsendes Phänomen berufsbezogener, chronischer Erschöpfung und kann zum Teil durch überhöhte Erwartungen an sich selbst, aber auch durch unrealistische Erwartungen Anderer verursacht werden. Die Symptome reichen von Überdruss, Müdigkeit, Anspannung und Gefühlen von Überforderung bis hin zu Schlafstörungen und depressiven Erkrankungen sowie psychosomatischen Beschwerden.

Inhalte: 

  • Sammlung und Analyse von Ursachen von Burn-out und Stress
  • Burn-out und Zusammenhang mit Stress, Kommunikation, Konflikten und Zielen
  • Frühzeitiges Erkennen von Überforderung, Stress und Burn-out
  • Problemlösungstraining (rational vs. emotional)
  • Work-Live-Balance in Zeiten des demografischen Wandels und Fachkräftemangels
  • Entspannungsverfahren - die richtige Entspannung für meine Mitarbeiter/-innen
  • Umgang mit Schlafstörungen
  • Die Führungskraft als Coach
  • Realitätscheck, was ist machbar?

 

Methoden: 

Impulsreferate, praktische Übungen, Gruppendiskussion, Fallstudien

Frank Neuhaus

Ihr Kontakt

Frank Neuhaus
Seminarleiter
Tel: +49 6032 948-750

05.03
Termin: 
13.06.2019 bis 14.06.2019
Ort: 
Bad Nauheim
Kosten: 
720,00 €
(+ antl. MwSt.) einschl. Einzelzimmer, Vollpension, Lehrmittel und ­Seminargebühr
Dauer: 
2 Tage
Ihr Kontakt: 

Frank Neuhaus
Tel.: +49 6032 948-750
Fax: +49 6032 948-117
E-Mail: f.neuhaus@bhbn.de